e-Payment-Komplettlösungen für Magento-Shopbetreiber

Erstellt am 04. Dezember 2012

e-Payment-Komplettlösungen für Magento-Shopbetreiber

Cartware-ecommerce-payment

Jeder Shopbetreiber steht relativ schnell vor der Frage, welche Bezahlverfahren er denn nun seinen Kunden anbieten soll und wie diese eingebunden bzw. optimiert werden können.

Grundsätzlich lässt sich sagen, je mehr Möglichkeiten der Bezahlung man seinen Kunden bietet, desto mehr Kaufabschlüsse werden auch getätigt.

Nach einer repräsentativen Umfrage von EOS Payment zum Beispiel, haben 57% der Befragten bereits einen Onlinekauf abgebrochen, weil die gewünschte Zahlart nicht zur Verfügung stand.

Jetzt aber einfach alle Bezahlverfahren anzubieten, wäre wohl in den meisten Fällen der falsche Weg. Jede Bezahlart sollte individuell auf buchhalterische Sinnhaftigkeit und mit Blick auf die Zielgruppe geprüft werden.

 

Hier ein Überblick der gängigsten Bezahlverfahren in Deutschland:

Vorkasse:

  • Bezahlung mittels Überweisungsformular (Papier oder Online-Banking) vor Erhalt der Ware
  • Aus Händlersicht die sicherste Methode, da erst nach Geldeingang die Ware verschickt wird
  • Zum Teil negativer Beigeschmack beim Kunden (vor allem bei Erstbestellern) durch Betrugsversuche von Online-Shops in der Vergangenheit.
  • Bei Selbstverwaltung keine direkten Kosten (ausser Überwachung und Bearbeitung der Zahlungseingänge)
  • Zahlungseingänge können auch mittels unterschiedlicher Extensions der Payment-Provider in Magento automatisch überwacht werden

    --> Resume: Sollte immer mit angeboten werden.

Nachnahme:

  • Barzahlung bei Übergabe der Ware
  • Zusteller fungiert hier als Inkassobevollmächtigter
  • Nachnahmegebühr sowohl auf Händler- wie auch auf Kundenseite
  • Kann durch das kostenlose Magento-Modul „Cash on Delivery“ leicht eingebunden werden

    --> Resume: Siehe Vorkasse 

Rechnung:

  • Klassischer Rechnungskauf mit Bezahlung nach Erhalt der Ware
  • Beliebteste Zahlungsmethode im deutschsprachigen Wirtschaftsraum (Studie ibi Research 2008: „Erfolgsfaktor Payment“)
  • Für den Shopbetreiber die Risikoreichste Art der Bezahlung
  • Diverse Anbieter (paymorrow, billpay, billsafe) bieten hier Sicherheiten in Form von Zahlungsausfallgarantien
  • Für alle drei Anbieter gibt es kostenlose Magento-Schnittstellen für die einfache Integration
  • Auch andere Provider greifen auf diese Dienstleister zu und sind in deren Portfolio enthalten
  • Prämie für getätigte Transaktionen muss individuell berechnet werden

    --> Resume: Unsere Empfehlung: Auf jeden Fall anbieten! Allerdings raten wir zu den Sicherheits-Services der oben genannten Anbieter.

Kreditkarte:

  • Die am Häufigsten verwendete Zahlungsart weltweit
  • Bei Kunden sehr beliebt
  • Zur Abwicklung wird ein Payment Provider und ein Acquirer benötigt (Kosten)
  • Auf eine PCI-DSS Zertifizierung (Regelwerk für Kreditkartentransaktionen) sowie das 3-D Secure Verfahren beim Anbieter achten (eingebauter Sicherheitsmechanismus)
  • Anbindung an Magento per Schnittstelle möglich (je nach Dienstleister gibt es hier zwei verschiedene Arten: Die Unschöne mit einer iframe Weiterleitung auf Fremdseiten und die Schöne, die bestehende Daten in den Magento Checkout übernimmt)

    --> Resume: Auf jeden Fall anbieten, da enorm hohe Verbreitung und Akzeptanz. Wir raten hier zur Wahl eines Anbieters, der nicht auf Fremdseiten weiterleitet und zugleich andere Bezahlarten mit im Programm hat --> Alles aus einer Hand Prinzip!

ELV - Elektronisches Lastschrifteinzugsverfahren

  • Ebenfalls sehr beliebte Zahlungsmethode im Web
  • Sicherheit für den Kunden aufgrund der Möglichkeit der Rücklastschrift
  • Abwicklung über Payment-Anbieter (siehe Kreditkarte)
  • Kann über verfügbare Schnittstellen der Payment-Anbieter in Magento-Shops eingebunden werden

    --> Resume: Sollte als Ergänzung mit angeboten werden, da sehr beliebte Zahlungsmethode. Auch der Aspekt der Kundenbindung sollte hier nicht missachtet werden.

Online-Überweisung:

  • für Kunden mit einem zum Online-Banking freigegebenem Girokonto
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Kunde wird während des Checkouts auf die jeweiligen Seiten geleitet um die Überweisung zu veranlassen
  • Schneller Versand der Ware möglich, da Echtzeitbestätigung der Überweisung durch die jeweilige Bank
  • Integration über Payment-Anbieter Schnittstelle (giropay) oder kostenlose Magento-Schnittstelle für sofortüberweisung.de (Kosten: mtl. 4,90 € plus 1-5% der Transaktionshöhe (min. 0,10 €) oder über Payment-Anbieter, dann individuelles Angebot einholen)

    --> Resume: Sollte mit angeboten werden, da schnelle und einfache Methode für den Kunden. Die Möglichkeit bitte bedenken, dass es zu Kaufabbrüchen kommen kann, wenn der Kunde auf die externe Bezahlseite weitergeleitet wird (dies schwächt sich jedoch ab, je bekannter die Namen giropay und sofortüberweisung.de bei den Onlinekäufern werden.)

PayPal:

  • ca. 10 Mio. Konten in Deutschland --> hohe Erreichbarkeit
  • ca. 200 Mio. Konten weltweit
  • Kundenfreundlich durch Käuferschutz
  • Händlerfreundlich durch unkomplizierte Abwicklung und transparente Gebühren (0,35 Cent Gebühr/Transaktion zzgl. 1,2 - 3,9% des Gesamtumsatzes (je nach Zahlungsland))
  • bereits standardmäßig in Magento integriert; es muss nur mehr der eigene PayPal-Account im System hinterlegt werden

    --> Immer mit anbieten um eine möglichst hohe Anzahl an Bezahlarten anbieten zu können.

Folgend eine kurze Übersicht der Payment-Anbieter, die eine Magento-Anbindung unterstützen und dazu aufgelistet deren zur Verfügung gestellte Zahlungsarten.

Magento-Payment-Vergleich

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Lösung vermissen, scheuen sie nicht uns zu kontaktieren.

 

 

Des Weiteren sollten sich Shopbetreiber mit den Begrifflichkeiten "Micro- und Macropayment" auseinander setzen.

Als Micropayment werden Transaktionen bis zu einem Wert von 5,00 € bezeichnet. Typische Nutzer sind Anbieter von digitalem Content, wie Videostreams oder Musikdownloads. Wichtig für den Händler sind hierbei die Kosten, die eine Transaktion verursacht. 

Ab einer Summe von 5,00 € spricht man von Macropayment. Da unter diesem Begriff aber auch Güter mit weit mehr als 5,00 € Warenwert verstanden werden, sollte das Auge auf eher sicherheitsrelevante Aspekte gerichtet werden. Stichwörter sind hier Fraud-Protection, Risiko-Management und Scoring- bzw. Bonitätsprüfungen.

Leider lässt sich über den Preis kein ordentlicher Vergleich generieren. Hier müssen individuelle Angebote angefordert werden. Wir empfehlen einen Anbieter zu wählen, der möglichst viele Zahlarten sowie ein umfangreiches Portfolio an Sicherheitsmechanismen wie Bonitätsprüfungen, Risikomanagement und Scoringprüfungen (je nachdem welche Zahlarten Sie einsetzen wollen) anzubieten hat. Dadurch haben Sie das Knowhow Ihres Payment-Providers das Sie nutzen können, sparen somit Zeit und können sich in Ihrer Arbeitszeit auf Ihre Kompetenzen konzentrieren.



Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* - Pflichtangabe

Zertifizierungen

  • TYPO3 Certified Integrator
  • Magento Certified Developer
  • Magento Certified Frontend Developer
Kontakt

Cookie Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies.  Durch die weitere Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.